Rotmilan neu

Der Rotmilan ist auch in Uri häufiger. Die Fachschaft konnte von einer talentierten Präparatorin einen frisch präparierten Rotmilan erwerben. Er ist die neuste Errungenschaft der Sammlung und  neu ausgestellt in der Raubvogel Vitrine ganz rechts (individuell beschriftet). Ein älterer Beitrag stellt die Art unter diesem Link genau vor und vergleicht sie mit dem Mäusebussard.

Pflanzen Genetik

Die beiden Spitzahorn Bäume sind gleich alt. Sie wurden zum selben Zeitpunkt gesetzt. Möglicherweise sind sie Nachkommen desselben Mutterbaumes. Dennoch zeigen sie jedes Jahr deutliche Unterschiede beim Blattwurf. Das kann natürlich durch den Standort verursacht sein: Mehr oder weniger Wasserverfügbarkeit, wehr oder weniger Sonneneinstrahlung. Trotzdem ist bekannt, dass die genetische Vielfalt bei Pflanzen viel höher…

Blätter Quiz

Auf der Strassenseite verfügt der Naturgarten über besondere exotische Baumarten, aus Nordamerika und Asien. Wenn du die Laubblätter betrachtest, kannst du problemlos herausfinden, welches Bild zu welcher Baumart gehört. Artenliste: Blauglockenbaum, Tulpenbaum, Mammutbaum, Gleditschie, Pseudoakazie, Amberbaum, Judasbaum.

Rinden Quiz

Auf der Strassenseite verfügt der Naturgarten über besondere exotische Baumarten, aus Nordamerika und Asien. Wenn du die Baumstämme betrachtest, kannst du problemlos herausfinden, welches Bild zu welcher Baumart gehört. Artenliste: Blauglockenbaum, Tulpenbaum, Mammutbaum, (Gleditschie), Pseudoakazie, Amberbaum, Judasbaum.

Admiral

Der Admiral ist einer der Schmetterlinge, welche auch noch spät im Herbst zu beobachten sind. Er ist aktuell beim Fallobst, den Äpfeln hinten im Naturgarten anzutreffen. Der Schmetterling profitiert mit seinem Rüssel von den weichen, flüssigen leicht angegorenen Früchten. Säugetiere sind durch den Konsum vergorener Früchte teils tatsächlich beschwipst. Man kennt das von Affen und…

Goldig

Die Goldwespe ist eine schillernde Erscheinung! Trotz ihrer geringen Grösse von 5-13 mm ist sie auffällig: Kopf und Thorax sind leuchtend metallisch grünlich-blau, das Abdomen ist kupferrot. Sie fliegt schnell und bewegt sich hastig. Sie ist in warmen Gegenden verbreitet, und sucht gerne Bienenhotels und natürlich Bruthöhlen der Wildbienen auf. Sie fliegt von Mai bis…

Bestäuber und ihre Blüten

Blüten und bestäubende Insekten sind aufeinander abgestimmt. Flache Blütenteller laden als Generalisten viele Bestäuber ein, vom süssen Nektar zu saugen, und nebenbei den reifen Pollen zur nächsten Blüte der gleichen Art zu transportieren. Dieser Einladung folgen Käfer, Zweiflügler (Fliegen), aber auch Hautflügler wie Wildbienen. Die Bilder des Naturgartens zeigen diese Besucher meist auf dem Korbblütler…

durchsichtige Flügel

Beim blühenden Thymian zeigt sich eine entomologische Überraschung: Der Apfelbaum Glasflügler ist am Nektar saugen. Dieser Falter hat typischerweise durchsichtige Flügel, welche nur an  den Flügeladern, den Flügelrändern und dem soganannten Diskalfleck beschuppt sind. Der Körper ist schwarz gefärbt. Da Abdomen trägt einen deutlichen rostroten Streifen oder Ring. Die Afterbüschel sind fächerförmig und blauschwarz. Er…

Metamorphose

Nachdem sich vor zwei Jahren beim grossen Teich mehr als 10 Libellen entwickelt haben, siehe Link, fand dieses Schauspiel nun im flachen Teich gegenüber dem Turnhallendurchgang statt. Der Schlupfvorgang (Metamorphose) der Edellibellen und Prachtlibellen unterscheidet sich vom Schlupf der übrigen Kleinlibellen: Nachdem die Larven sich sicher verankert haben, legen sie eine ca. 15 minütige Ruhephase…

Vogel der Jahres 2019

Im Wauwiler Moos bei Sursee (LU) brütet die grösste Kibitzkolonie der Schweiz. Kibitze sind sehr seltene Vögel. In der Schweiz gibt es gerade gut 200 Brutpaare, welche an 34 Standorten in der Schweiz brüten, unter Schutz des Menschen. Im Wauwiler Moos bei Wauwil kann man die Kibitze ideal beobachten. Die Vogelwarte hat in Kooperation mit…