Anpassungen an den Winter

Wenn die Singvögel im Winter kugelrund auf den Ästen sitzen, denken wir immer wieder, sie hätten sich einen wärmenden Winterspeck angefressen. Das ist aber nicht so. Fürs Fliegen können sie sich diese Gewichtszunahme gar nicht erlauben. Das Gewicht ändert sich kaum, aber das Federvolumen jedoch schon. Im Sommer bei grosser Hitze halten die Vögel das…

Sind Mäusebussard und Rotmilan Konkurrenten?

Der Mäusebussard wie auch der Steinadler sind uns gut und lange bekannt. Der Rotmilan ist in Uri eher ein Neuankömmling. Ist er ein Konkurrent, der dieselbe Nische belegt, oder weichen sich die Arten aus, spezialisieren sie sich konkurrenzmindernd? Welches sind die Unterschiede? Finde es heraus, indem du die Portraits studierst. Der Mäusebussard ist ein Greifvogel…

Extremereignisse 2017 & 2018

Erdbeben: Am 6. März abends erschütterte ein Erdbeben-Stoss die Region um den Urnerboden (beim Ortstock, SZ) mit einer hohen Magnitude von 4.6 auf der Richterskala. Es war ein Einzelstoss, ein Rumpeln. Leichte Nachbeben waren nur auf den Geräten messbar. Die Erschütterung war in der ganzen Schweiz spürbar, in Uri natürlich sehr deutlich. Das letzte starke…

Hotspot für Greifvögel

Der Standort rund um eine Obstwiese auf halbem Weg hoch zum Spiss (Zickzackstrasse hoch beim EWA Bürglen) ist anscheinend ein Hotspot für Raubvögel! Turmfalken sind beim Aufsitzen auf Telefondrähten zu beobachten, beim Runterstechen aufs Feld, oder beim berühmten Rüttelflug, „stehend“ in der Luft. Regelmässig gleitet ein Rotmilan nahe an den Häusern vorbei. Ab und zu…

Kamille und Co.

Oft werden offene Flächen von Neophyten bewachsen. Handelt es sich beim Kamille-ähnlichen Kraut im Gartenbeet des Naturgartens auch um solch einen Eindringling? Es handelt sich um ein Knopfkraut (Galinsoga), auch Franzosenkraut genannt. Die Gattung gehört zur Familie der Korbblütler. Der Gattungsname wurde zu Ehren eines Leibarztes am spanischen Hof gewählt, dem Begründer des Botanischen Gartens…

späte gelbe Überraschung

Wer flitzt denn so spät im Jahr noch über die Herbstwiesen? Es ist nicht der gut bekannte, hellgelbe Zitronenfalter. Nein. Es ist der Postillion. Es verfügt über eine orange-gelbe Färbung, und ist mit dunklen Randbinden ausgestattet. Das Bild aus Parey‘s Insekten zeigt den Unterschied deutlich auf. Die Verbreitung des Postillions erstreckt sich von Nordafrika über…

Unscheinbares Kraut mit eindrucksvoller Geschichte

Wie heisst das unscheinbare Kraut, welches an den Natursteinwänden im Naturgarten wächst? Das Schöllkraut (Chelidonium majus) gehört der Familie der Mohngewächse an. Eine botanische Überraschung. Es ist  zwei- bis mehrjährig. Die Blätter sind einzigartig gebuchtet und liegen dem Stängel buchtig an. Die Blätter sind stark wasserabweisend. Die Blattunterseite ist heller und leicht behaart. Die zwei…

Blattstil mit letztem Auftrag

Ein älterer Beitrag zeigt, in welch schönen Farben Laubblätter im Herbst oft erstrahlen. Die schützende Rolle der rötlichen Anthocyane wird dort vielseitig ausgeführt. Beim Betrachten von Pappel- oder Ahornstängel wird dem nachdenklichen Betrachter sofort klar: Der Stängel hat nicht nur die Aufgabe des Stofftransportes von Wasser und Nährstoffen ins Blatt sowie die Rückführung von Zucker…

Aloe oder was?

Wie heisst eigentlich die sonderbare Pflanze mit den verdichten, zugespitzten Blättern, welche im Juni so wunderschön geblüht hat? Ist es eine Aloe Art? Nein. Es handelt sich um die Yucca gloriosa, eine Nordamerikanische Art aus der Familie der Spargelgewächse (Einkeimblättrige). Diese Yucca-Art ist bei uns unter dem Name Kerzen-Palmenlilie benannt. Es ist eine verholzte, mehrjährige…

Regenbogen und Nachfolger

Der Baumstrunk der gefällten Birke ist bereits von abbauenden Pilzen besiedelt. Eine Art hat schon mehrere grosse Fruchtkörper gebildet, über welche Sporen als Fortpflanzungseinheiten verbreitet werden. Im Inneren zersetzt der Pilz, das Mycel, Zellulose oder Lignin, und sorgt als Destruent dafür, dass dieses tote organische Material wieder verfügbar wird. Wie heisst dieser Pilz? Ist es…